Neuer Furka-Sessellift

Zahlen und Fakten zum Doppelskilift:

Der Skilift Parsenn Furka wurde im Winter 1952 ertmals in Betrieb genommen und im Jahre 1972 von der Firma Garaventa durch einen Doppelschlepplift ersetzt, welcher bis im Frühjahr 2017 in Betrieb war. Der Furka Doppelskilift verlief von unterhalb der Parsennhütte bis zur Parsennfurgga. Auf der Länge von 1'365 Meter bewältigte er 313 Höhenmeter in etwa 8 Minuten und beförderte bis zu 1'000 Personen pro Stunde.

Technische Eckdaten:

- Fahrzeit:                      8 Minuten
- Förderleistung:         1'000 Personen / h
- Schräge Länge:         1'365 Meter

 

- Höhenunterschied: 313 Meter
- Fahrgeschwindigkeit: 3.6 Meter / s         

Zahlen und Fakten zum 6-er Sessellift:

In diesem Sommer wird aus dem Doppelskilift ein moderner 6-er Sessel. Neu Startet der Sessellift unterhalb der Gruobenalp und legt auf die Länge von 1'587 Meter, 380 Höhenmeter zurück. Die Fahrzeit bis auf die Parsennfurgga wird auf 5 Minuten verkürzt und pro Stunde können bis zu 2'500 Personen transportiert werden. Die Sesselbahn ist im Einzelsitz-Design gehalten und mit Sitzheizung und Haube ausgestattet.

Technische Eckdaten:

- Fahrzeit:                      5 Minuten
- Förderleistung:         2'500 Personen / h
- Schräge Länge:         1'587 Meter
- Höhenunterschied: 380 Meter


- Fahrgeschwindigkeit: 6 Meter / s
- Förderseil:                      47 mm
- Anzahl Stützen:            13
- Nennleistung:               472 kW

30.08.2017

0 Kommentare

Neuer Kommentar