Wissenswertes über Davos

Davos, die höchstgelegene Stadt Europas, ist berühmt für seine Vielfalt an Sport-, Freizeit- und Kuturangebot, sein Heilklima, den HCD inklusive Spenglercup, das Kirchner Museum oder das World Economic Forum. Doch wie kam es überhaupt dazu?

Bekannt wurde Davos vor etwas mehr als 150 Jahren, durch sein wohltuendes und gesundheitsförderndes Klima, sowie der Höhenluft, welche sich besonders für Lungenkranke (Tuberkulose und Asthma) als heilsam herausstellte. Der zugewanderte deutsche Arzt Dr. Alexander Spengler schuf eine Liegekur, welche vor allem viel Schlaf auf den Davoser Sonnenterrassen beinhaltete. 
Durch dies wurde Davos als Kurort berühmt und im Jahre 1924 von Thomas Mann in seinem Roman der Zauberberg literarisch festgehalten. Neben Mann reisten viele weitere Schriftsteller, Künstler und Philosophen nach Davos und brachten ihre eigene Kultur mit, machten den Kurort in ihren Werken berühmt oder gaben den Anstoss für das heute selbstverständliche Sport-, Event- und Kulturangebot.

Auch im Wintersport gilt Davos als Pionier. Die Geschichte des weltbekannten Davoser Schlittens begann bereits im 19. Jahrhundert. 1921 wurde der Hockey Club Davos gegründet, welcher heute Mythos und lebende Legende zugleich ist. Bereits zwei Jahre später wurde der erste Spengler Cup ausgetragen, welches das älteste internationale Eishockey Turnier der Welt ist. 1924 war die erste Austragung des Parsenn Derbys (die längste Abfahrt von Davos Parsenn nach Küblis), damals noch ohne Bergbahnen, Skilifte und Pisten. Der erste Bügelskilift der Welt wurde zehn Jahre später am Bolgen in Betrieb genommen. Und seit 1972 werden jährlich anfangs Dezember die Davos Nordics ausgetragen, welches seit 1980 als offizielles Rennen des FIS Langlauf Weltcup gilt. 

Damals wie auch heute besticht Davos durch Qualität und auch Vielfalt seiner Angebote. 
Beste Sport- und Freizeit-Möglichkeiten im Sommer und im Winter, inmitten einer imposanten Bergwelt. Gute Meeting-Infrastruktur für Kongresse, wie das World Economic Forum oder die AO Fondation. Grosse Sport- und Kultur-Events, wie dem Spengler Cup, dem Swiss Alpine Marathon, dem Davos Sounds Good oder dem Davos Festival - Young Artist in Concert. Eine Gastronomische Vielfalt, welche von der bürgerlichen Küche bis zur Haut Cuisine reicht, da ist für jeden Geschmack etwas mit dabei. Und das Nightlife-Angebot reicht von den legendären Après-Ski Partys am Jakobshorn, über die gemütlichen Bars im Herzen von Davos bis zu den Clubs, deren langen Partynächte bereits über die Landesgrenzen hinaus bekannt sind.

Heute besteht die Gemeinde Davos aus sechs Ortsteilen (Fraktionsgemeinden), umfasst eine Fläche von 283.99 km² und gilt als zweit grösste Gemeinde der Schweiz (seit 2011).

Die Gemeinde ist in folgende Fraktionsgemeinden aufgeteilt:
- Davos Dorf; einschliesslich dem Flüelatal, dem Wolfgang und dem Laret
- Davos Platz; einschliesslich dem Dischmatal
- Davos Frauenkirch; einschlisslich dem Sertigtal
- Davos Glaris
- Davos Monstein 
- Davos Wiesen (gehört seit 2009 zu Davos)

Zu dem sogenannten Unterschnitt gehören Frauenkirch, Glaris und Monstein. Die beiden grössten Fratkionen Dorf und Platz sind durch die Bautätigkeit des 20. Jahrhunderts zu einem etwa vier Kilometer langen Siedlungsband verschmolzen. Über das gesamte Gemeindegebiet verstreut liegen eine Vielzahl von Einzelhöfen und Alpsiedlungen. Davos liegt auf 1'560 Meter über Meer und gilt als höchst gelegene Stadt Europas, der höchste Punkt der Gemeinde ist mit 3'147 Meter über Meer das Flüela Schwarzhorn. 

16.08.2017

0 Kommentare

Neuer Kommentar